Labor

Das über 650qm große Zentrallabor der LIMES in Lünen hat mit den unterschiedlichsten Prüfeinrichtungen und -geräten für polymere, mineralische und bituminöse Prüfungen eine erstklassige Laborausstattung. Die zu untersuchenden Baustoffe und Prozesse werden stets nach den aktuellen Qualitätsstandards getestet und von unserem Laborteam bewertet – hochqualifizierten Spezialisten für verlässliche Qualitätsprüfungen. Die qualifizierte Laborprüfung nach internationalen Standards und Normen gehört zu den Kernkompetenzen des LIMES-Prüflabors. Dazu müssen komplexe Verfahren und Systeme beherrscht werden – für unser Team eine Selbstverständlichkeit.

Polymere Prüfungen

Die LIMES GmbH als fremdprüfende Stelle ist für die in der Anlage 2 der BAM-Fremdprüferrichtlinie als Mindestumfang vorgegebenen Prüfverfahren mit anforderungsgerechten Labor- und Feldgeräten zur Durchführung der Versuche für die polymeren Komponenten im Deponiebau ausgerüstet und als Prüflabor gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 für die o. a. Prüfverfahren akkreditiert.

Die LIMES GmbH verfügt insgesamt über vier Universalprüfmaschinen in den Kraftmessbereichen von 2 bis 50 kN. Diese Prüfmaschinen sind z. T. mit hydraulischen Spannwerkzeugen (Backengröße 240 mm) sowie Videoextensometer und mechanischen Dehnungsaufnehmern ausgestattet. Unter anderem ist mit dieser Ausstattung die normgerechte Durchführung von Zugversuchen am breiten Streifen (≥ 200 mm) nach DIN EN ISO 10319 möglich.

Reibungsversuche an Geokunststoffen gemäß GDA E 3-08 gehören ebenfalls zum Portfolio der LIMES GmbH. Dazu wird ein hochmodernes, pneumatisch betriebenes Großrahmenschergerät (Rahmengröße 30 x 30 cm) eingesetzt.

Die Wirksamkeit von mineralischen oder geotextilen Schutzschichten wird in zwei Versuchsständen gemäß GDA E 3-09 bzw. BAM-Richtlinie für die Zulassung von Schutzschichten für Kunststoffdichtungsbahnen in Deponieabdichtungen untersucht.

Die LIMES GmbH ist zugelassen alle nach BAM geforderten Prüfungen an folgenden polymeren Komponenten bzw. Produkten auszuführen:
• Kunststoffdichtungsbahnen
• Kunststoff-Dränelemente
• Geosynthetische Tondichtungsbahnen
• Geotextilien
• Geogitter
• PE-Rohrleitungen und Bauteile

Darüber hinaus werden bei der LIMES GmbH im Rahmen der RAP-Stra-Prüfstellentätigkeit auch Untersuchungen an Geokunststoffen – wie z. B. an Geotextilien zum Trennen und Filtern sowie an hochzugfesten uni- und biaxialen Geogittern – ausgeführt.

Weiterhin ist es im Prüflabor der LIMES GmbH möglich Inlinersysteme, die zunehmend im Rahmen von Kanalsanierungsmaßnahmen eingesetzt werden, auf ihre Wasserundurchlässigkeit und Biegezugeigenschaften zu untersuchen.

Mineralische Prüfungen

Die LIMES GmbH als fremdprüfende Stelle ist für die im Anhang 1 der BQS 9-1 als Mindestumfang vorgegebenen Prüfverfahren mit anforderungsgerechten Labor- und Feldgeräten zur Durchführung der Versuche für die mineralischen Komponenten im Deponiebau ausgerüstet und als Prüflabor gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 für die o. a. Prüfverfahren akkreditiert.

Bei der LIMES GmbH stehen u. a. über 50 Triaxialzellen zur Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit an bindigen Böden/Baustoffen nach DIN 18130 zur Verfügung. Einige dieser Versuchsstände können auch mit speziellen Medien wie Deponiesickerwässer oder andere kontaminierte Flüssigkeiten beaufschlagt werden.
Weiterhin werden 2 Großkipprinnen mit einer Länge von jeweils 6 m vorgehalten um die generelle Materialeignung und die finale laterale Dränkapazität von Kapillarsperren festzustellen. Mit den beiden Versuchseinrichtungen können Böschungsneigungen von 1 : 3 bis 1 : 7 sowie verschiedene Materialkombinationen parallel untersucht werden.

Scherversuche an mineralischen Baustoffen gemäß DIN 18137-3 können an zwei Scherversuchsständen mit den Rahmengrößen 10 x 10 cm und 30 x 30 cm durchgeführt werden. Bei Bedarf besteht auch der Zugriff auf ein Großrahmenschergerät mit den Abmessungen von 50 x 50 cm.

Die LIMES GmbH ist zugelassen alle nach LAGA BQS 9-1 geforderten bodenmechanischen Prüfungen an folgenden mineralischen Komponenten auszuführen:
• Trag-/Ausgleichsschichten (auch gasgängig)
• Mineralische Entwässerungsschichten
• Geotechnische Barrieren
• Mineralischen Dichtungen
• Kapillarsperrensysteme
• Mineralische Schutzschichten
• Rekultivierungsschichten
• Wasserhaushaltsschichten

Darüber hinaus werden bei der LIMES GmbH im Rahmen der RAP-Stra-Prüfstellentätigkeit neben den Standardversuchen des Straßenbaus auch spezielle Untersuchungen zur Widerstandsfähigkeit verschiedener mineralischer Baustoffe gegen Zertrümmerung (Los Angeles-Verfahren) und Frost-Tau-Wechselbeanspruchung ausgeführt.

Auch Laboruntersuchungen an Dichtwandsuspensionen sind eine Referenz für das Prüflabor der LIMES GmbH. Im Rahmen von Eignungsuntersuchungen können z. B. verschiedene Materialcharakteristika wie das Abbindeverhalten, die Druckfestigkeitsentwicklung und die Mediendurchlässigkeit überprüft werden.